Mühen Sie sich nicht länger ab, um fehlende Softwareschnittstellen oder -funktionalitäten mit manuellem Aufwand zu kompensieren. Moderne Software-Roboter sind heute in der Lage, eine Vielzahl von Routineaufgaben im Büro- und IT-Bereich zuverlässig zu bearbeiten. Die Roboter imitieren dabei quasi den Menschen und setzen so auf bestehenden Abläufen und Systemen auf. Realisieren Sie schnell und einfach punktuelle oder systemübergreifende Automatisierungen und entlasten Sie Ihre Mitarbeiter für höherwertige Aufgaben.
Applikationen steuern
Software-Roboter können jede von einem Microsoft Windows PC zugängliche Software verwenden und steuern. Dazu setzen sie wie ein Mensch direkt auf der Benutzeroberfläche auf. Dabei ist es egal ob es sich um eine native Windows-Applikation, ein Webportal, eine Java-Anwendung oder sogar um eine Citrix-Session handelt.

Selbstverständlich beherrscht der Roboter ebenfalls den Umgang mit typischen Dateiformaten wie Excel, Word, PDF oder Mail sowie hochwertige Bild- und Texterkennung zur Verarbeitung von grafischen und digitalisierten Dokumenten. Für den Software-Roboter und für denjenigen der den Roboter im Studio (siehe nächsten Abschnitt) konfiguriert, sind alle Anwendungen und Dokumente gleich einfach anzusteuern.

Studio
Im Studio konfigurieren Sie Ihre Roboter für einen spezifischen Vorgang den Sie automatisieren möchten. Dazu wählen Sie aus einer Vielzahl vorgefertigter Bausteine aus, um die Benutzeroberflächen beliebiger Anwendungen anzusteuern. Oder noch effizienter, Sie zeichnen Vorgänge, welche ein Benutzer am Bildschirm ausführt, gleich auf und setzen diese in einer Art Workflow-Ansicht nach belieben zu komplexeren Automatisierungen zusammen.

Durch die einfache und intuitive Konfiguration mit dem Studio werden keine tiefergehenden IT oder Programmierkenntnisse benötigt, um die Roboter zu konfigurieren. Somit können Automatisierungen mit ein wenig Training auch direkt von den Fachabteilungen selbst umgesetzt und gewartet werden. Sollte trotz des grossen Umfangs an Standard-Funktionen mal ein Baustein fehlen, lassen sich solche komfortabel per gängiger Programmiersprachen (c#, VB.NET) nachrüsten.

Künstliche Intelligenz
Durch die Verwendung neuester Cognitive Computing und Machine Learning Algorithmen werden Software-Roboter noch intelligenter. Eine Vielzahl an komplexen Aufgabenstellungen lassen sich durch die Einbindung dieser neuen Technologien bereits heute effizient automatisieren und die Entwicklung schreitet rasant voran.

  • Inhalte von Bildern erkennen
  • Gesichter erkennen und identifizieren
  • Position von Objekten in Bilder feststellen
  • Sprache in Text umwandeln
  • Natürliche Sprache verstehen
  • Authentifizierung via Sprache oder Gesicht
  • Muster- und Datenanalysen
  • Textanalysen wie emotionale Gewichtung
  • Produktvorschläge basierend auf persönlichen Präferenzen

Erleben Sie die Technologie Live