Die IT hat längst auch im Personalwesen Einzug gehalten. Papier wurde grösstenteils durch elektronische Dokumente ersetzt und die Mitarbeiter- und Organisationsdaten werden in umfangreichen HR Systemen gepflegt. Dennoch führen vielerorts noch immer Medienbrüche sowie fehlende Systemfunktionalitäten und Schnittstellen zu unnötigem manuellem Aufwand.

Da Software-Roboter wie Menschen auf der grafischen Benutzeroberfläche aufsetzen, sind sie wie kaum eine andere Technologie geeignet, die Datenverarbeitung im HR Bereich weiter zu automatisieren, ohne grössere Anpassungen an der bestehenden System- oder Prozesslandschaft vornehmen zu müssen. Dies ermöglicht die effiziente Automatisierung von Prozessen und Datenabgleichen zwischen elektronischen oder eingescannten Dokumenten, Webportalen von Behörden und Ausgleichskassen, HR Systemen sowie weiteren Unternehmens- und Desktop-Applikationen. Als Nebeneffekte können Prozessdurchlaufzeiten verkürzt und die Qualität durch die Vermeidung von Flüchtigkeitsfehler bei der Dateneingabe und –verarbeitung erhöht werden.

Ein- und Austritte
Systemübergreifende und schnittstellenunabhängige Stammdatenmutation und -synchronisierung.
Stammdatenpflege
Systemunabhängiger und kosteneffizienter Self-Service für die Pflege von persönlichen Stammdaten.
Spesenverarbeitung
Effiziente Unterstützung der Spesenverarbeitung durch modernste Text- und Bilderkennung, welche nahtlos auf den existierenden Systemen aufsetzt.
Bewerbungsprozess
Unterstützung bei der schnellen und transparenten Bearbeitung von Bewerbungen.
Lohnverarbeitung
Automatisierte Verarbeitung von komplexen oder unregelmässigen Lohnzahlungen (zum Beispiel jährliche Bonuszahlungen), welche in den sich im Einsatz befindlichen Standard-Systemen nicht vollständig oder nicht effizient abgebildet werden können.
Erleben Sie die Technologie Live